Gesunde Luft in der Schule

Gesunde Luft in der Schule

Die Grundschule Scheuring im oberbayerischen Landsberg am Lech suchte nach einer Möglichkeit, die Virenlast in der Atemluft für die Schüler*innen deutlich zu reduzieren.

Herausforderung
Corona-Ansteckungen finden hauptsächlich über Aerosole in der Luft statt, wo sie sich speziell in geschlossenen Innenräumen schnell anreichern. Der bisherige Verlauf der Pandemie hat das deutlich gezeigt. Regelmäßiges Lüften ist eine Lösung, die jedoch gerade im Winter an ihre Grenzen stößt, zusätzliche Energiekosten verursacht und besonders in Klassenzimmern für Unruhe sorgt.

 

Lösung

Die Grundschule Scheuring hat sich für das Kompaktlüftungsgerät AL-KO AIRCABINET® entschieden. Das steckerfertig gelieferte Gerät wird dezentral im Klassenzimmer aufgestellt. Dort saugt es verbrauchte Raumluft an und gibt sie über eine Fortluftverbindung nach draußen ab. Gleichzeitig gelangt frische Luft über den Außenluftstutzen ins Gerät, wo sie durch einen hochwertigen Filter der Klasse ePM1 zusätzlich gereinigt wird. Anschließend wird die frische Luft zugfrei über einen Textilluftschlauch im Klassenzimmer verteilt.

So entfernt der AL-KO AIRCABINET nicht nur über 99 Prozent der Viren aus der Luft. Er reduziert auch den CO2-Gehalt in den Klassenräumen und erhöht damit das Wohlbefinden und Leistungsvermögen der Schüler*innen. Ein Vorteil, der sich weit über die Pandemie hinaus bemerkbar machen wird.

Ansprechpartner

Sie brauchen weitere Informationen? Unsere Expert*innen geben Ihnen gerne Auskunft.